News

Winterbahnlauf Wetter
  19.02.2022 •     Berichte


Helmut Schaake . Wetter/ Wollenbergstadion. Beim diesjährigen 10.000-Meter-Winterbahnlauf auf der Kunststoffbahn im Wollenberg Stadion in Wetter war das Wetter mit Sonnenschein , 6 Grad und viel Wind der Jahreszeit entsprechend gut.  Allerdings  fegte ein frischer Wind in Böen stark bis stürmisch um die Bahn. Dafür mussten die rührigen Langstreckler des TV Wetter nicht  wie schon oft in den vergangen fast 4 Jahrzehnten die Innenbahn das  Stadionovals von Schnee und Eis befreien. Allen Unkenrufen vorher zum Trotz standen fast 40 Langstreckler in zwei Zeitläufen an der Startlinie und es konnten einige bemerkenswerte Zeiten gelaufen werden. Sehenswert war der Start-Ziel-Sieg über die 25 Runden von Micha Thomas (LG Eder) M35, der hier als Gesamtsieger in guten 32:46,52 Minuten überzeugte. Im Ziel sagte er: „Die Endzeit überrascht mich doch gewaltig, denn ich habe in diesem Winter viel weniger als in den letzten Jahren trainiert, dafür allerdings vielseitiger.“ Immer in Sichtkontakt war der erst 18-jährige Daniel Ellis (TV Wetzlar) als Zweitplatzierter.  Gute 15 Runden blieb er an den Fersen von Micha Thomas, bevor dieser sich langsam Meter für Meter absetzen konnte. Wie stark Daniel Ellis ist, stellte er zuletzt als hessischer U20 Hallenvizemeister über 3000 Meter/8:58 min. unter  Beweis. Diese gute Form zeigte er auch im Wollenbergstadion mit 32:53,61 Minuten. Das Podium komplettierte auf dem Bronzerang Stammgast und Triathlet Mark Unger (SC Neukirchen) mit 33:48,89 Minuten. Auch Relin Mehrhoff (LG Eder) konnte als 4. und 1.der M30 mit 33:57,21 Minuten noch unter 34 Minuten bleiben. Der Rosenthaler Arzt Dr Markus Schraub (LG Wettenberg) holte sich nach langer Verletzungspause als Gesamtfünfter den Altersklassesieg der über 50-Jährigen in 35:14,92 Minuten. Schnellste Frau war im A-Lauf auf Platz 14 im Zieleinlauf Lokalmatadorin Elisa Köhler (TV Wetter), die mit 38:56,21 Minuten erstmals unter 39 Minuten blieb. Der B-Lauf wurde mit einer schnellen letzten Runde von Tobias Haberzettl (VfL Neustadt) 3. M30 in 41:27 ,64 Minuten vor der zweiten Frau Karin Schenk (TV Waldstraße Wiesbaden) 1. W45 in 41:37,24 Minuten gewonnen. Schnelle Seniorenzeiten gab es durch die mehrfache Deutsche Seniorenmeisterin, die 66-jährige Conny Wagner (LC Diabü Eschenburg) in der W65 in 44:02,95 Minuten sowie durch den Wolferöder Hans-Reinhard Moll (SV BW Dodenhausen) als Sieger bei den über 70-Jährigen in Bestzeit von 47:54,89 Minuten. Alle Ergebnisse auf der Homepage des TV 05 Wetter.