News

2. Marburger Mailauf
  11.05.2019 •     Berichte , Presse


Helmut Schaake. Marburg. Der 2. Marburger Mailauf, diesmal „Rund um die Afföllerwiesen“ mit Start und Ziel auf dem Gelände der Rugby-Union, ausgetragen vom Orgateam der Leichtathletikabteilung des VfL Marburg  in Zusammenarbeit mit der Rugby-Union, litt  unter dem Dauerregen. „Es wäre zwar schön gewesen, wenn wir die gewünschten 300 Start hätten begrüßen können,“ so Jacob Möller vom VfL- Orgateam, aber in Anbetracht des schlechten Wetter sind viele der Vorangemeldeten erst gar nicht gekommen und auch die Nachmelder blieben aus. So haben wir heute hier das Beste daraus gemacht. Im nächsten Jahr werden wir, wenn die Baumaßnahmen an der Steinmühle beendet sind, wieder dort starten.“ So wurden letztendlich im Ziel in den drei Rennen in Abwesenheit der heimischen Laufelite 130 Teilnehmergezählt. Schon das Zuschauen war schon unter den Bedingungen erschwert, das Laufen mit Pfützen Springen aber noch schwerer. Gleich zu Beginn gab es eine interne VfL Marburg Nachwuchsmeisterschaften. Über 1,2 Kilometer siegte der 12-jährige Konrad Rothmann in 4:47 Minuten mit zwei Sekunden vor der gleichaltrigen Hannah Hedler (MTV Gießen).

Bei dem gemeinsamen Start über 5 und 10 Kilometer konnte nach der 5-Kilometer- Runde der Marburger Georg Mohr M35 nach guten 17:40 Minuten deutlich vor Gerrit Ahlers (Die Seitenstecher) 18.55 Minuten triefend nass als Erster durchs Ziel auf dem Wiesengelände Rugby-Union laufen. Bei den Frauen siegte die erst 13-jährige Charlotte Look (TV Wetter) nach 22:47 Minuten. Über 10 Kilometer sah es nach der ersten Runde nach einem Zweikampf von zwei aus dem Triathlonlager stammenden Läufer aus. Rudolf von Grot (Skills Frankfurt) und Felix Hinz( DSW Darmstadt/Triath.) lieferten sich ein spannendes Rennen, doch in der Schlussphase  setzte sich der bereits 45-jährige Rudolf von Grot (Skills Frankfurt) in 35:46 Minuten noch sicher mit 51 Sekunden Vorsprung gegen den 16 Jahre jüngeren Hauptklassensieger Felix Hinz 36:37 Minuten durch. Bei den Frauen wusste die Schröckerin Johanna Mankel (VfL Marburg) als Gesamtsechste im Zielkanal beim Zweikampf mit Sven Hoffmann (Laufshop) in 40:09 zu 40:12 Minuten zu überzeugen. Die 21-jährige Medizinstudenten fiel schon vor sieben Jahre als Schülerin und Schwimmerin  bei den hessischen 5.Kilometer-m Straßenlaufmeisterschaften in Marburg mit der Vizemeisterschaften auf. Über dreieinhalb Minuten musste man auf die zweite Jermaine Zimmermann aus Marburg 43.45 Minuten warten.