News

Springermeeting Kirchhain
  25.06.2019 •     Berichte , Presse


Helmut Schaake. Kirchhain. Im letzten Jahr wurde der Wettkampf als Kirchhainer Stabhochsprungmeeting ins Leben gerufen, bei der 2. Auflage wurde ein Springermeeting mit Hoch-, Weit-, Drei- und Stabhochsprung daraus und bei hochsommerlichen Temperaturen am Dienstagnachmittag erfolgreich durchgeführt. Das alles wurde schon im letzten Jahr nach der Premiere  von den Machern, den Sportlehrern der Familie Jennemann mit Wilfried, Volker und Martin beschlossen. Sie sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es einfach nicht genug Wettkampfmöglichkeiten für die Springer gibt. Die schattigen Plätzchen an diesem Nachmittag waren gesucht und die Plastilina, die den letzten Abdruck auf dem Weitsprungbalken festhält, war schon verflüssigt, doch unter den strengen Augen der Kampfrichter mit  HLV Kampfrichterwart Rolf Dörr an der Spitze wurden jeder Sprung in die Grube akribisch beurteilt. Die weitesten Sprünge in die Gruppe landeten der 15-jährige Marc Pascal Heinz (VfL Marburg) mit 5,29 Metern und seine Vereinskameradin Sophie-Anna Leyk (VFL Marburg) mit 4,66 Metern. Am höchsten, allerdings mit Hilfe des Stabes, sprangen die Athletinnen des TSV Kirchhain. Marie Schmidt (TSV Kirchhain) überquerte bei den Frauen 2,70 Meter während die 14-jährige Milena Sackewitz und die ein Jahr ältere Leonie Sika jeweils 2,60 Meter übersprangen.