News

Maisportfest Marburg
  22.05.2022 •     Berichte


 

 

Helmut Schaake.Marburg. Die rührige Leichtathletikabteilung des VfL Marburg hatte sich für die Ausrichtung und Organisation des 1. Maisportfestes im schmucken Georg-Gassmann-Stadion  viel Mühe gegeben, was sich dann auch auszahlte. Bei guten Bedingungen sah man bei den über 200 Teilnehmern aus 32 Vereinen überwiegend strahlende Gesichter, wobei einige Bestleistungen mit nach Hause nehmen konnten. So konnten die Veranstalter am Ende eine positive Bilanz ziehen, womit einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht . 

Männer: Hier ragten die Wurfdisziplinen mit dem Speerwurfsieg von Amin Labdi (LAZ Bruckköbel), der den 800 gr. Speer auf 56,98 Meter warf, und der Kugelstoßsieg von Jonathan Pflüger (LAV Kassel) mit der Weite von 14,41 Meter mit der 7,26 kg-Kugel heraus. Die schnellsten Beine über 30 Meter fliegend hatte René Koknat (TSV Kirchhain) mit  2,92 Sekunden und Marc Feussner als M40 Seniorsieger über 5000 Meter in 16:16,9 Minuten.

Frauen:  Mit drei Siegen und neuen Bestleistungen stand die Lokalmatorin Emily Ruth (SF Blau-Gelb Marburg) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sie gewann nicht nur den 30-Meter-Sprint und den Hochsprung, sondern setzte mit 5,24 Metern auch den weitesten Sprung in die Grube.  Der TV Wetter stellte mit Lisa Köhler mit  19:10,1 Minuten die 5000- Meter-Siegerin.

Jugend M/W20: Doppelsiege verbuchte Marc Pascal Heinz (VfL Marburg) im 30-Meter-Sprint und folglich auch im Weitsprung  sowie  Ruben Hausmann (beide vom Gastgeber VfL Marburg), der den Diskus- und Speerwurf gewann. Über die zwei Stadionrunden (800 Meter) siegte Theo Haffer (FV Wallau). Bei der weiblichen Jugend trug sich Amina Mouissat (TSV Eintracht Stadtallendorf) dreimal in die Siegerliste. Sie gewann über 30-Meter-fliegend, im Weitsprung und im Kugelstoßen.

Jugend M/W18: Hier stellte der VfL Marburg durch Liam Julius Henkel den Sieger im 30-Meter-Sprint, im Weit- und Hochsprung sowie im Speerwurf. Sprungtalent Milena Sackewitz ( TSV Kirchhain)  sprang im Weitsprung mit 5,06 Metern und im Hochsprung 1,55 Metern zum Sieg während sich Emma Hack (VfL Marburg) über die neue Bestweite von 36,56 Metern im Speerwurf freute. Außerdem belegte sie Platz zwei im Kugelstoßen.

Schüler/innen:  M15. Christian Laurenz Steiß siegte über 30m-fliegend in 3,58 knapp vor Yannis Rhiel (TSV Kirchhain/3,58sec.). Bei den 14-Jährigen trug sich Thies Jakob   Hindemuth (VfL Marburg) mit seinen Erfolgen im Sprint, Hoch- und Weitsprung sowie im Speerwurf in die Siegerliste ein. Einen deutlichen Sprintsieg  verzeichnete Joris Kleinmann (VfL Marburg) bei den 13-Jährigen gegen Max Trocha (TV Lohra), der sich aber den Weitsprungsieg holte. Bei Schülerinnen W13 war Wilmide Fischer (TSV Eintracht Stadtallendorf) die Schnellste im Sprint. Dazu geann sie im Weit- und Hochsprung. Bei der M12 war Sascha Schessler (ASC Breidenbach) im Sprint , Hoch- und Weitsprung sowie über 800 Meter eine Klasse für sich. Die größten Teilnehmerfelder gab es bei den 11- und 10-jährigen Jungs und Mädchen im Sprint und Schlagballwurf zu sehen

Alle Ergebnisse sind auf der Homepage des VfL Marburg oder  unter SELTEC auf Leichtathletik.de    einzusehen.