News

Laufgala Pfungstadt
  08.06.2019 •     Berichte , Presse


Helmut Schaake. Pfungstadt. Die Pfungstädter Laufgala im Waldstadion war mit großartigen Leistungen auch in der dritten Auflage wieder ein voller Erfolg. Alleine über 800 Meter mit über 160 Startern gab  es Riesenfelder,  sodass bei idealem Laufwetter sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen jeweils sechs Zeitläufe durchgeführt werden mussten. Die beste Zeit über die zwei Stadionrunden bei den Männern erzielte Maximilian Sluka (Hallesche Leichtathletik Freunde) in 1:49,08 Minuten. Dahinter blieben weitere fünf weitere Athleten unter der 1:50-Minuten-Marke. Die schnellste Zeit bei den Frauen erzielte in einem Kopf an Kopf Rennen im gemischten Rennen mit Männern die erst 17-jährige Senkrechtstarterin  Sophia Volkmer (TV Wetzlar) ) in 2:04,26 Minuten vor Gesa Krause (Silvesterlauf Trier)  vor Gesa Krause in 2:04,32 Minuten. Keine Angst vor großen Namen zeigte die erst 13-jährige mehrfache Hessenmeisterin Jana Becker (LG Wettenberg), nach drei Bestmarken mit Hessenrekord  in den letzten Wochen die erneut ihren eigenen Hessenrekord um weitere 3 Sekunden auf sensationelle 2:09,99 Minuten verbesserte. Aus heimischer Sicht zeigte sich 800-Meter-Hessenmeisterin Julia Altrup (VfL Marburg) in einem schnellen Zeitlauf (mit Meldezeiten zwischen 2:10 und 2:13min.) nach dem Rennen glücklich und zufrieden. Die Medizinstudentin  steigerte ihre Bestzeit von 2:13,96 auf bemerkenswerte 2:11,92 Minuten. „Mit einer 2:11er Zeit hätte ich nicht gerechnet. Es ist alles nach Plan gelaufen, obwohl etwas zu schnell angelaufen bin“, so Julia. „Ich war nach einem kurzen Trainingslager in Wetzlar mit vielen Tempoläufen optimal auf dieses Rennen vorbereitet und werden nun mit einer neuen Bestzeit in einer Woche zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften nach Wetzlar zu fahren, wo ich 1500 Meter laufen will.“  Eine  weitere Bestzeit von 2:35,50 Minuten konnte Theresa Ruppersberg (ASC Breidenbach) als Gesamt 45. und 9.  der W14 mit ins Hinterland nehmen.