News

Landeskadernominierung in Frankfurt-Kalbach
  13.11.2019


Sie haben es sich redlich verdient. 64 junge Leichtathletik-Asse aus ganz Hessen haben durch konstant gute Leistungen während der abgelaufenen (Freiluft)Saison mit Top-Leistungen und hervorragenden Platzierungen kontinuierlich auf sich aufmerksam gemacht und wurden nun in die entsprechenden Landeskader des hessischen Leichtathletik-Verbandes aufgenommen.

Bei der gelungenen Veranstaltung im LA-Zentrum Kalbach bekamen die „Neulinge“ von den HLV-Vizepräsidenten Klaus Schuder und Wilfried Bluhm ihre Ernennungsurkunden und die begehrten roten Kader-Shirts überreicht. Moderiert wurde die Veranstaltung von Martin Rumpf, der im HLV für den Bereich Leistungssport zuständig ist und mit viel Fachwissen durch die Veranstaltung führte. Im Anschluss an die Ernennung zogen sich die Kadertrainer mit ihren neuen Schützlingen zu einer „Kennenlernen-Runde“ zurück und stellten für die entsprechenden Disziplinblöcke ihre geplanten Maßnahmen, Trainingsangebote und Erwartungen vor. Natürlich hatten auch die Eltern die Möglichkeit, mit den Trainern ihrer Töchter oder Söhne zu sprechen. Zusätzlich informierte die NADA (Nationale Anti Doping Agentur) an einem Stand mit zwei Mitarbeitern über ihre Aktivitäten. Besonders nachgefragt waren hier Auskünfte zum Themenbereich erlaubte Medikamente in der Erkältungszeit oder auch die Verwendung von Sprays für Allergiker oder Asthmatiker. Dank fundierter Auskünfte und reichlich Info-Material konnten hier alle Fragen beantwortet werden. Nach dem offiziellen Teil wurde es dann sportlich, wartete auf die Kader-Neulinge noch ein Eingangstest. Nach der Registrierung der körperlichen Daten wie Gewicht und Größe wurden an verschieden Stationen die Fähigkeiten in den Bereichen Sprint, Sprung, Kraft, Koordination oder Ausdauer überprüft und erfasst.